Was ist ein Isotop in der Wissenschaft?
Was ist ein Isotop in der Wissenschaft?
Anonim

Isotope sind Varianten eines bestimmten chemischen Elements, die sich in der Neutronenzahl und folglich in der Nukleonenzahl unterscheiden. Alle Isotope eines gegebenen Elements haben die gleiche Anzahl von Protonen, aber unterschiedliche Anzahlen von Neutronen in jedem Atom.

Was ist in Anbetracht dessen eine einfache Isotopendefinition?

Isotop. Ein Isotop eines chemischen Elements ist ein Atom mit einer anderen Anzahl von Neutronen (d. h. einer größeren oder kleineren Atommasse) als der Standard für dieses Element. Die Ordnungszahl ist die Anzahl der Protonen im Atomkern.

Wissen Sie auch, was eine Isotopenkinderdefinition ist? Isotope sind Atome mit der gleichen Anzahl von Protonen und Elektronen, aber einer unterschiedlichen Anzahl von Neutronen. Eine Änderung der Neutronenzahl in einem Atom ändert nichts am Element. Atome von Elementen mit unterschiedlicher Neutronenzahl werden als "Isotope" dieses Elements.

Was ist Isotop mit Beispiel?

Zum Beispiel, ein Atom mit 6 Protonen muss Kohlenstoff sein und ein Atom mit 92 Protonen muss Uran sein. Eine dritte Form von Wasserstoff, bekannt als Tritium, hat ein Proton und zwei Neutronen: seine Massenzahl ist 3. Wenn die Atome eines Elements unterschiedliche Neutronenzahlen haben, nennt man sie Isotope dieses Elements.

Wofür werden Isotope verwendet?

Radioaktiv Isotope finden Anwendung in der Landwirtschaft, Lebensmittelindustrie, Schädlingsbekämpfung, Archäologie und Medizin. Die Radiokarbon-Datierung, die das Alter von kohlenstoffhaltigen Gegenständen misst, verwendet ein radioaktives Isotop bekannt als Kohlenstoff-14. In der Medizin werden von radioaktiven Elementen emittierte Gammastrahlen gewöhnt an Tumore im menschlichen Körper erkennen.

Beliebt nach Thema